Stoßwellentherapie

Mit Stoßwellen gezielt Triggerpunkte behandeln

Stoßwellentherapie

In der modernen Schmerzmedizin stellt die Stoßwellentherapie zur Behandlung von Triggerpunkten eine immer bedeutendere Methode dar.

Diese, die Muskeln und Faszien betreffenden Schmerzen (myofasziale Triggerpunkte), sind am gesamten Körper, insbesondere am Bewegungsapparat häufig verantwortlich für Störungen an anderen Körperabschnitten und werden leider oft übersehen, da Röntgen, CT, MRT etc. hierzu keine Klarheit geben.

Wir führen die gezielte Triggerpunkt-Therapie mittels neuester Methode der Piezo-Stoßwellenbehandlung durch und benutzen das spezielle, fokussierte Volumen-Stoßwellen-Gerät.
Diese – nicht invasive – Pulsbehandlung wird auch mit Erfolg bei „Kalkschulter“, „Tennisellenbogen“, „Fersensporn“, „Achillessehnenschmerzen“ sowie „Schleimbeutelentzündungen“ angewendet.
In vielen Fällen kann dadurch auf Operationen verzichtet werden.

In unserer Praxis wird nach ausführlicher Diagnostik die extrakorporale Stoßwellentherapie (Volumen ESWT) zur Behandlung des myofaszialen Schmerzsyndroms mit Erfolg eingesetzt.
Diese chronischen Schmerzen des Bewegungsapparats sind häufig verantwortlich für übersehene Erkrankungen, die oft nicht an ihrem Ort, sondern an übertragenen Schmerzarealen des Körperabschnittes zum Tragen kommen.

nach oben